Geld zurück Garantie

E-Bass & Kontrabass
Thomas Cap Gier
E-Bass & Kontrabass
Daniel "Danda" Cordes
E-Bass & Kontrabass
Thomas Cap Gier
E-Bass & Kontrabass
Thomas Cap Gier
E-Bass & Kontrabass
Thomas Cap Gier

Team // E-Bass & Kontrabass

Thomas Cap Gier | E-Bass & Kontrabass



Thomas Cap Gier lernte zunächst Schlagzeug und wechselte mit 16 Jahren zum Bass.

Er studierte Kontrabass und E-Bass an der Musikhochschule Köln und arbeitete in der Folge mit Musikern der Simple Minds, WDR Bigband und Lisa Stansfield.  Er ist Preisträger des Jazzfestivals in  Getxco (SP), der Leverkusener Jazztage und Gewinner des „Popmusicontests“ der Popkomm `98.

Mit der Band N.O.H.A. war er auf Europatour und mehrfach unter den Top 10 der Clubcharts, sowie auf MTV, Viva und 1 Live vertreten.

Produktionen Live und im Studio mit:

Mel Gaynor (Simple Minds), Echopreisträgerin Celine Rudolph, Gene „Mighty Flea“ Conners , Anna Ross (Duran Duran, Lisa Stansfield), Rainer Winterschladen (NDR Bigband), Moritz Eggert, Matthias Schubert, Tom Bennecke (Jazzkantine), Mike Herting, Heyner Wyberni (WDR Bigband), Michael Küttner, Werner Neumann, Claudius Valk, Xaver Fischer, Nils Wogram, Marc Charig (King Crimson)

Zitat:

„Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich; das Komplizierte einfach zu machen, schrecklich einfach, das ist Kreativität.“ Charles Mingus


Sprachen:

Deutsch, Englisch

Thomas:

"Über den reinen „Groove“ hinaus, interessierte mich immer stärker die Verbindung von Rhythmik, Harmonik und Melodik. Dadurch entwickelte sich meine tiefe Leidenschaft zum Bass.

Er ist das zentrale Instrument mit einer starken Bindung zum Groove und zur harmonischen Ebene.

Während meiner langjährigen Tätigkeit als Live- & Sessionmusiker, sowie als  Dozent an verschiedenen Instituten, habe ich viele Erfahrungen gesammelt , die mir helfen meine Schüler entsprechend ihrer Fähigkeiten und Potentiale individuell zu unterstützen und zu fördern. Ich freue mich mein Wissen und meine „Bass-Leidenschaft“ an dich weiterzugeben."

  • Daniel Cordes | E-Bass & Kontrabass



  • Der Berliner Bassist Daniel Cordes studierte Jazz-Kontrabass an der Berliner Universität der Künste Berlin bei Sigi Busch, David Friedman und Jerry Granelli.
    Daniel ist mehrfacher Gewinner des Studio Wettbewerbes Berlin, u.a. mit „Jazz Indeed“, „Welcome To The Maze“ und dem Vokalensemble „mosaiq“ und
    verfügt über langjährige Erfahrungen in verschiedensten Stilistiken, wobei sein musikalischer Hintergrund stark von Art, - Prog - und Krautrock der 70er Jahre geprägt ist.

    Seit 2009 ist Danda Bassist bei dem World-Music-Ensemble „17 Hippies“, mit dem er weltweit durch Europa, Nord- & Südamerika, China, Australien und Neuseeland erfolgreich unterwegs ist und seit 2012 Bassist der legendären Avantgarde Krautrock Band „Agitation Free“.

    Produktionen Live und im Studio mit:

    Judith Holofernes, Jerry Granelli, Julia Hülsmann, Maren Kroymann, Celine Rudolph, Lutz „Lüül“ Ulbrich, u.v.m. 

    Zitat:

    „„You may be wrong, but play strong....“
    (Quelle: Jerry Granelli)

    Sprachen:

    Deutsch, Englisch

    Daniel:

    "Eine der wichtigsten Erkenntnisse meiner musikalischen und pädagogischen Arbeit ist, dass es nicht entscheidend ist, was man spielt, sondern wie man es spielt.
    Instrumentelle Technik ist nicht das Ziel, sondern lediglich ein essentieller Teil des Weges. Gefühl für Rhythmus, Selbstbewusstsein in Verbindung mit tiefem Gewahrsein des musikalischen Moments,
    Ausdruck der eigenen Persönlichkeit im Spiel und mitunter auch die Reduktion auf das Notwendige, die Erfahrung, Musik mit anderen gemeinsam zu gestalten,
    sind für mich in meiner Arbeit als Musiker und damit auch als Bass Coach genauso wichtig wie die Kenntnis harmonischer Strukturen, Tonleitern, Fingersätze, Spieltechniken und Noten.

    Der Bass ist ein Instrument, in dem sich harmonisches Fundament, rhythmische Struktur und melodische Fantasie begegnen, ein Instrument, in dem daher eine enorme Kraft steckt, das aber trotzdem recht leicht zu erlernen ist, so dass man schnell an den Punkt kommen kann, mit anderen zusammen Musik zu machen, und darin liegt für mich der eigentliche Zauber von Musik.

    Die Musik geht los und ich bin dabei....mit Leidenschaft, von der ersten bis zur letzten Note …..das möchte ich meinen Schülern vermitteln."